CPS

Überblick CPS

CPS ermöglicht ein datenbankgestütztes Produzieren von mehrsprachigen Publikationen wie Kundenzeitschriften, Preislisten, Katalogen, Produkte-Dokumentationen und vieles mehr.
Dabei werden Inhalte wie Texte, Tabellen, Grafiken und Bilder dezentral in Ihren ERP, CMS oder Ihren Bilddatenbanken verwaltet und können noch während des Produktionsprozesses angepasst und mutiert werden. Dies sorgt für eine optimale Sicherheit und erhöht die Qualität. Als Quellen sind alle SQL-fähigenDatenbanken und Excel-Dateien integrierbar.

Mit CPS können Publikationen gleichzeitig völlig standortunabhängig produziert werden. Eine weitere Stärke von CPS ist die Verwaltung und Workflow- Steuerung von Produkten in diversen Sprachen und Ausführungen – ganz gleich, ob Ihre Mitarbeitenden in Singapur oder Zürich arbeiten. Die Übersicht bleibt bei Ihnen, weil Sie mit dem Workflow-Tool die Fortschritte und den Status aller Elemente Ihrer Publikation in Echtzeit verfolgen können.

  • Sehr gut geeignet für gleichzeitig zu erstellende, mehrsprachige Publikationen durch konsistenten Einbezug der Sprachdienstleister (Übersetzer, Korrektorate)
  • Plattform- und Render-unabhängig (WIN oder Mac/QXP, InDesign, FOP usw.)
  • Webbasiertes «Corporate Publishing System»
  • Web-to-Print mit wählbarer Render-Engine
  • Datenbankgestützte Produktion auf SQL-Basis
  • Modular konfigurierbar
  • Integrierter Workflow: Planen – Erfassen – Übersetzen – Korrigieren – Layouten – Datenausgabe
  • Schnittstellen zu Ihren Datenbanken, ERP und CRM
  • Inhouse-Installation oder externes Hosting möglich

 

Dabei erfüllt CPS höchste Sicherheitsansprüche wie sie zum Beispiel bei Grossbanken üblich sind. Mit der Philosophie «don’t call us, we call you» holt sich das System die erwarteten Dokumente selbstständig und lässt von aussen keinen Eingriff zu.

 

  1. Autoren-Tools
    CPS nimmt Daten unterschiedlichster Quellen entgegen, z.B. über InCopy von InDesign, den Web-
    Browser von CPSRemote, einen Wordeditor oder über eine direkte Datenbankanbindung zu Ihrem ERP.
    Eine automatische Synchronisationsfunktion garantiert Ihnen immer die aktuellsten Versionen und
    Daten. Selbst dann, wenn Sie von externen Quellen angeliefert werden.

 

  1. Workflow-Tools
    Hier erfolgt die eigentliche Objektdefinition und Workflowsteuerung. Sie erfassen wiederkehrende
    Produkte als Templates und ersparen sich für die nächste Produktion viel Zeit und sichern gleichzeitig
    die Qualität. Nachträgliche, rein ausgabenspezifische Änderungen sind selbstverständlich immer möglich.
    Je nach Komplexität des Produktes lässt sich das Redaktionssystem CPSRedSys in den Workflow
    integrieren und sichert Ihnen eine optimale Projektkoordination weltweit. Je nach Ausbaustand übernehmen
    Trackingsysteme automatisierte Aufgaben wie Texte an Übersetzer senden und diese wieder einsammeln.
  2. Produktions-Tools
    Auch in der Produktion zeigt sich CPS flexibel und lässt Ihnen Handlungsfreiheit. Ihr gesammeltes
    Material ist im XML-Format aufbereitet, ist dementsprechend unabhängig von einer Plattform und
    einem Layoutwerkzeug. Es lässt sich daher mit einem x-beliebigen Layoutwerkzeug wie InDesign oder
    Quark XPress verarbeiten. Oder Sie setzen für Ihr Vertriebsnetz oder Ihre Kunden CPSRemote als
    Web-to-Print-Lösung ein.
    Auch hier ergeben sich je nach Anforderung verschiedene Möglichkeiten in der Wahl der Render-Engine.
    Deckt zum Beispiel FOP alle Ihre Bedürfnisse ab, entsteht für Sie mehr Budgetspielraum. Selbstverständlich
    unterstützt CPSRemote auch einen ausgewachsenen InDesign-Server, welcher den höchsten
    Ansprüchen genügt.
  3. Ausgabe
    Mit CPS lassen sich von der Visitenkarte bis zum Ferienkatalog alle Publikationen in Web oder Print
    Workflow-optimiert herstellen. In der Datenausgabe ist CPS besonders flexibel. Ob nun PDF, XML für
    Web oder diverse andere Formate herausgegeben werden sollen, bleibt alleine Ihre Entscheidung.
Aufbau